Zum Inhalt springen
Inhalt

Aargau Solothurn Waffenrückgabe: Solothurner geben über 150 Waffen ab

Bei ihrer alljährlichen Waffenabgabeaktion hat die Solothurner Kantonspolizei über 150 Waffen eingesammelt. Darunter waren mehrheitlich Gewehre, aber auch Bajonette, Dolche und Messer.

Mehrere alte Karabiner liegen in einer Holzkoste
Legende: Vor allem alte Karabiner wurden abgegeben. Aber auch alte Bajonette. zvg

Die Solothurner Kantonspolizei zählt jedes Jahr ungefährt gleichviele Waffen, die abgegeben werden. Thomas Kummer von der Solothurner Kantonspolizei: «Es sind jedes Jahr ungefährt 150 Waffen».

Es handelt sich um Sturmgewehre, Karabiner, Bajonette, Dolche und Messer. «Theoretisch könnte man diese Waffen durchaus noch gebrauchen», erklärt Kummer. Uns geht es vor allem darum, dass ungebrauchte Waffen nicht unnötig in Haushaltungen herumstehen.

Die Waffen werden nun kontrolliert vernichtet. Wer Waffen zu Hause hat, kann diese übrigens jederzeit auf einem Polizeiposten abgeben und zwar gratis.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.