Weltcup Mountainbike: Kathrin Stirnemann zweitbeste Schweizerin

Die Aargauerin Kathrin Stirnemann zeigte in Cairns nach einem schwierigen Jahr mit Allergie-Problemen eine ansprechende Leistung. Nach zaghaftem Start arbeitete sie sich vom 13. auf den 8. Platz vor. Esther Süss aus Küttigen erreichte nur Rang 17. Gewonnen hat das Rennen die Dänin Annika Langvad.

Video «Schurter mit perfektem Saisonstart» abspielen

Schurter mit perfektem Saisonstart

0:51 min, vom 24.4.2016

Beste Schweizerin am Weltcup-Auftaktrennen in Australien war Linda Indergand. Sie musste sich von Annika Langvad um zehn Sekunden geschlagen geben. Die 22-jährige Eliminator-Weltmeisterin erfüllte damit erstmals das Olympia-Kriterium.

Rennen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kathrin Stirnemann lief es am Weltcup-Rennen in Cairns nicht schlecht. Sie holte Rang 8 (Symbolbild). Keystone

Die Australierin Rebecca Henderson wurde Dritte, Kathrin Stirnemann aus Gränichen als zweitbeste Schweizerin Achte. Für Indergand war es der erste Weltcup-Podestplatz bei der Elite. Langvad triumphierte zum zweiten Mal, nachdem sie im Vorjahr das Weltcup-Finale in Val di Sole für sich entschieden hatte.
Die dreifache Marathon-Weltmeisterein Langvad übernahm in der zweiten von sechs Runden die Spitzenposition und gab diese nicht mehr her. Der maximale Vorsprung auf Indergand betrug 20 Sekunden. Den letzten Anstieg nahm die Dänin mit sieben Sekunden Vorsprung auf Indergand in Angriff.