Wettingen: Kirsten Ernst (SP) beerbt Yvonne Feri im Gemeinderat

Die SP-Politikerin hat in der Aargauer Gemeinde Wettingen das Rennen gemacht um die Nachfolge der langjährigen SP-Gemeinderätin Yvonne Feri. Franz-Beat Schwere von der SVP unterliegt im Duell um den Sitz. Ernst erhielt 2523 Stimmen, Schwere 2046.

Rebberg, im Hintergrund ein Dorf. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Blick auf Wettingen von der Lägern aus. SRF

Wahlergebnis Wettingen

Kirsten Ernst (SP)
Gewählt mit 2'523 Stimmen
Franz-Beat Schwere (SVP)Nicht gewählt mit 2'046 Stimmen

Die Wettinger Stimmbürger haben somit im ersten Wahlgang Kirsten Ernst (SP) in den Gemeindrat gewählt. Sie hat das absolute Mehr von 2'313 Stimmen erreicht. Die Ersatzwahl war nötig, da die langjährige SP-Gemeinderätin Yvonne Feri Ende 2016 zurücktritt.

Eigentlich wollte Feri die ordentliche Legislatur noch beenden und dann bei den Gesamterneuerungswahlen des Gemeinderates im Herbst 2017 nicht mehr antreten. Die Doppelbelastung mit ihrem Amt als Nationalrätin hat sie aber dazu bewogen, nun doch früher aufzuhören. Neu kandidiert Feri auch als Regierungsrätin für den Kanton Aargau. Diese Wahl ist am 23. Oktober.