Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Wir tappen im Dunkeln», sagt Polizeisprecher Thomas Kummer
Aus Regionaljournal Aargau Solothurn vom 22.07.2019.
abspielen. Laufzeit 03:00 Minuten.
Inhalt

Zeugen gesucht Mann spielt in Egerkingen Polizist

  • Im Kanton Solothurn hat sich ein Mann als Polizist ausgegeben.
  • Er führte in Egerkingen Personen- und Fahrzeugkontrollen durch.
  • Die Polizei konnte den angeblichen Polizisten anhalten.

Der Vorfall ereignete sich am Sonntagabend. Bei der Alarmzentrale war eine entsprechende Meldung eingegangen. Gestützt darauf rückte eine Patrouille aus. Diese konnte den angeblichen Polizisten identifizieren und anhalten.

Gemäss ersten Erkenntnissen hatte der 30-Jährige im Innenbereich seines privaten Fahrzeugs ein blaues Licht montiert. Bei eingeschaltetem Blaulicht brachte er Autofahrer dazu anzuhalten. Danach zeigte er einen falschen Polizeiausweis und führte Kontrollen durch.

Über die Motive des falschen Polizisten weiss die richtige Polizei derweil noch nichts. «Das ist die Frage der Fragen. Wir tappen noch im Dunkeln», sagt Thomas Kummer, Mediensprecher der Kantonspolizei Solothurn. Bussen verteilte der Mann aber offenbar nicht. Die Polizei sucht Zeugen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

8 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Susanne Saam  (Biennoise)
    Keine Angst, er will nur spielen ;-)
  • Kommentar von Adrian Flükiger  (Ädu)
    Nun, solange er keine Bussen ausgesprochen und direkt einkassiert hat ist das nicht sehr schlimm, aber natürlich daneben. War wahrscheinlich etwas zu heiss gestern Abend. Die nächste Hitzewelle verspricht für die nächsten Tage somit nicht nur Gutes: die Blütezeit für Bekloppte ist eben erst angebrochen...
  • Kommentar von Andreas Meier  (Parteineutral)
    Finde ich eher amüsant diese Story.
    Vermutlich wurde der Mann bei der richtigen Polizei abgelehnt und nun wollte er seinen Lebenswunsch mal kurz in Erfüllung bringen.
    Mei mei: Nicht mehr machen!