Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Indooranlage Hanf Zwei grosse Hanf-Anlagen im Kanton Solothurn entdeckt.

Die Solothurner Kantonspolizei hat in Lostorf und Trimbach zwei grosse Hanf-Indooranlagen geschlossen. Die 3500 Hanfpflanzen wurden vernichtet. Ein 38-jähriger Mann war der mutmassliche Betreiber der beiden Anlagen.

Die Hanf-Indooranlagen wurden bereits Mitte Februar ausgehoben, wie die Kantonspolizei Solothurn am Montag mitteilt. Die Ermittlungen gegen den Betreiber der Anlagen seien noch im Gang.

(Bildquelle Frontbild: Colourbox, Symbolbild)

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Cherubina Müller  (Fabrikarbeiterin)
    Ein Jammer um die Heilkräuter; immerhin müssen die Solothurner Polizisten die Heilpflanze nicht selber anbauen wie ihre Kollegen im Baselbiet; 20 Minuten: Polizisten-Paar betrieb Indoor-Hanfanlage.