Zum Inhalt springen

Header

Audio
Comeback für die Unterführung im Bahnhof SBB
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 12.08.2020.
abspielen. Laufzeit 04:17 Minuten.
Inhalt

Ab Freitag Alte Basler Bahnhofsunterführung ist wieder offen

Zu Stosszeiten ist die Passerelle im Basler Bahnhof SBB überlastet. Zur Entlastung öffnet man nun wieder die alte Unterführung - jedenfalls teilweise.

Um die überfüllte Passerelle beim Basler Bahnhof SBB zu entlasten, werden die SBB am Freitag die alte Unterführung zu den Bahngleisen wieder in Betrieb nehmen. Sie soll Bahnpendlern zu den Hauptverkehrszeiten als Ausgang aus dem Bahnhof dienen.

2003 wurde im Basler Bahnhof SBB die neue oberirdische Passerelle eröffnet. Gleichzeitig wurde die alte Unterführung zu den Bahngleisen für die Bahnreisenden geschlossen und zum Kanal für Servicedienste wie Reinigung oder Gepäcktransport umfunktioniert.

Passerelle ist am Anschlag

Die Passerelle ist längst an ihre Kapazitätsgrenze angelangt, wie die SBB am Mittwoch an einer Medienkonferenz mitteilten. Knapp die Hälfte der im Tagesdurchschnitt rund 111'000 Bahnreisenden strömen in den frühen Morgen- und Abendstunden in den und aus dem Bahnhof, was vor allem bei den Rolltreppen zu Rückstaus führt.

Die SBB rechnen mit dem Ausbau der S-Bahn-Frequenzen zwischen Liestal und Basel und dem 130 Millionen Franken teuren Neubau von zwei zusätzlichen Perrons im Bahnhof SBB bis 2030 mit einer Zunahme des Personenverkehrs um bis zu 20 Prozent.

Der Eingang zur Unterführung - direkt beim Gleis.
Legende: Der Ausgang der Unterführung - direkt beim Gleis. SRF

In Planung sind deshalb zusätzliche Zugänge zu den Gleisen, die aber kurzfristig nicht zur Verfügung stehen werden. Von 2023 bis 2025 werden die SBB zwischen der heutigen Passerelle und der Margarethenbrücke eine zweite provisorische Passerelle erstellen. Definitive neue Zugänge sollen bis zum Ausbauschritt 2035 folgen. Angedacht sind eine neue Unterführung und neue Abgänge von der Margarethenbrücke aus.

Als sofortige Übergangslösung wird nun zu den Hauptverkehrszeiten die alte Unterführung als Ab- bzw. Ausgang genutzt werden können. Zugänglich wird die Unterführung von den Gleisen 5 bis 12 sein und zwar zwischen 06.30 und 09.00 Uhr sowie von 16.30 bis 19.00 Uhr. In diesen Zeiten müsse der Bahnhof 48 Prozent des gesamten Passagierverkehrs bewältigen, sagten SBB-Vertreter an der Medienkonferenz.

Der einstige Eingang zur Bahnhofsunterführung auf dem Centralbahnplatz (Bild von 1968).
Legende: Der einstige Eingang zur Bahnhofsunterführung auf dem Centralbahnplatz (Bild von 1968). Keystone

Die Kosten für die Umbau- und Anpassungsarbeiten für die Wiederinbetriebnahme der Unterführung betrugen 2,1 Millionen Franken. Umbaubeginn war im November 2019. Ursprünglich war die Wiederöffnung Anfang April geplant. Wegen des Corona-Lockdowns musste sie aber verschoben werden.

Direkte Verbindung zum Badischen Bahnhof aus dem Baselbiet

Nicht nur die SBB setzen wie bei der Bahnhofsunterführung auf Lösungen aus der Vergangenheit beim öffentlichen Verkehr, auch in der Politik tauchen alte Ideen wieder auf. Zwei SP-Politiker aus Basel-Stadt und Baselland fordern einen direkten Zuganschluss des Baselbiets an den Badischen Bahnhof - also ohne Schlaufe über den Bahnhof SBB. Grenzgänger aus Deutschland kämen so schneller ins Baselbiet.

Beim Basler Amt für Mobilität zeigt man sich aber wenig begeistert von dieser Idee. Dort will man warten auf das Herzstück der regionalen S-Bahn. Dieses garantiere einen schnelleren Anschluss des Bahnhofs SBB an den Badischen Bahnhof.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Ambiente Unterdeck von Flugzeugträger. Und der Videoüberwacher schaut sich die Augen aus, damit er niemand einschliesst wenn die Unterführung zwischendurch immer wieder geschlossen wird. Wer hat schon mal so ein "Betriebskonzept" für eine Unterführung erlebt? Basel will weltstädtisch sein, macht sich selber rasend schnell jedoch provinzieller als ein Bergdorf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Beatus Gubler  (Tabeas)
    Es war die dümmste Idee vor 20 Jahren, die alte Unterführung zu schliessen. Ich rate aber dazu, bei der gegenwärtigen Zunahme von Gewaltdelikten, diese Unterführung mit Kameras aus zu statten. Die Unterführung hatte einen Charme, es war eine eigene kleine Welt unter dem Boden. Wenn ich in Basel sehe, wie alte Gebäude mit Charme, alte Restaurants und Plätze, dem Beton weichen, zugepflastert werden von Türmen aus Glas, dann tut mir das Herz weh.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Marianne Känzig  (Marianne Känzig)
    Ich hoffe, ich stecke da nicht aus versehen am Ende einer Hauptverkehrszeit plötzlich fest.
    Und wenn ich da durch wollen würde, kann ich nur zu bestimmten Zeiten. Mir schüttelts gehörig den Kopf.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen