Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Der Laufner Stadtpräsident Alex Imhof will die Sozialhilfekosten aufteilen, der Birsfelder Gemeindepräsident Christof Hiltmann ist dagegen. abspielen. Laufzeit 11:45 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 24.01.2019.
Inhalt

Abstimmung im Baselbiet Sollen sich Gemeinden die Sozialhilfekosten teilen - oder nicht?

Die Kosten für die Sozialhilfe sind unter den Gemeinden sehr ungleich verteilt: Eine Initiative will das jetzt ändern.

Im Kanton Baselland beziehen immer mehr Menschen Sozialhilfe. Inzwischen sind es über 8000. Allein in den letzten zehn Jahren haben sich diese Kosten verdoppelt. Allerdings sind diese Kosten sehr ungleich auf die Gemeinden verteilt: Viele Gemeinden müssen kaum Sozialhilfe zahlen, ein paar wenige hingegen sind sehr stark belastet.

Elf Baselbieter Gemeinden haben deshalb eine Ausgleichsinitiative lanciert. Die Idee dahinter: Der Grossteil der Kosten der Sozialhilfe soll auf alle Gemeinden verteilt werden. Im Streitgespräch macht sich der Laufner Stadtpräsident Alex Imhof stark für diese Lösung. Christof Hiltmann, Gemeindepräsident von Birsfelden, ist dagegen.

Darüber abgestimmt wird im Baselbiet am 10. Februar 2019.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?