Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Die Plakate von Renée Levi wurden geklaut. «Das spricht für die Bilder.», sagt Ramstein-Inhaber Andreas Bichweiler. abspielen. Laufzeit 02:19 Minuten.
02:19 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 11.06.2019.
Inhalt

Aktion von Ramstein Optik Die Kunst-Plakate wurden geklaut

Die 55 Originalbilder der Künstlerin Renée Levi wurden fast alle abgerissen. Nun geht die Aktion in eine zweite Runde.

Am vergangenen Mittwoch liess Andreas Bichweiler vom Basler Geschäft Ramstein Optik 55 Originalbilder der Basler Künstlerin Renée Levy an Plakatsäulen in der Basler Innenstadt aufhängen.

Am Dienstag Morgen hängt nun keines dieser Kunstwerke mehr, alle sind gestohlen worden. Die letzten drei hat die Allgemeine Plakatgesellschaft gestern Abend abgehängt. Andreas Bichweiler gibt sich aber gelassen: «Ich habe damit gerechnet, dass das eine oder andere Bild von den Litfasssäulen verschwindet, aber dass das so schnell geht, habe ich nicht erwartet. Das spricht für die Bilder.» Der Inhaber des Optikergeschäfts freut sich auch für die Menschen, die nun ein Bild von Renée Levi zuhause haben.

Neue Kunstwerke

Die 55 Bilder von Renée Levy sind alle Teil von drei grossen Gemälden, die die Künstlerin auf Stoff gemalt hat. Für die Aktion wurde der Stoff dann in 55 Teile gerissen. Es war möglich, die Plakat-Kunstwerke unbeschadet von den Säulen zu nehmen, weil der Leinenuntergrund der Bilder nicht gut klebt. Dennoch sei es nicht ganz einfach gewesen, die Plakate abzuhängen, da sie teilweise sehr hoch hingen, sagt Andreas Bichweiler. Nun geht die Kunst-Aktion in eine zweite Runde. Die Künstlerin arbeitet an 55 neuen Plakaten.

«Brillante Sprayerin»

Andreas Bichweiler kündet an, dass die neuen Bilder dann nicht mehr einfach abgehängt werden können, da Renée Levi die neuen Werke auf Papier sprayt. Die Künstlerin sei eine brillante Sprayerin, schwärmt Bichweiler, und die Papierplakate liessen sich nicht ohne Schäden von den Säulen entfernen. Ab kommenden Donnerstag sollen die neuen Plakate dann in der Innenstadt hängen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?