Resolution gegen Fluglärm Allschwil verlangt mehr Nachtruhe

Der Allschwiler Einwohnerrat fordert in einer Resolution, dass das Nachtflugverbot von 22 Uhr bis 6 Uhr ausgedehnt wird.

Flugzeug im Abflug Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Nicht nur die Easy-Jet-Flugzeuge sorgen für Lärm in der Nacht über Allschwil. Keystone

Der Allschwiler Einwohnerrat will den Euro-Airport in seine Schranken weisen. Das Orts-Parlament hat an seiner Sitzung von Dienstagabend eine «Resolution zum Flugverkehr über Allschwil» verabschiedet. Der Beschluss erfolgte grossmehrheitlich.

Mit der Resolution wird die Baselbieter Regierung aufgefordert, drei Ziele durchzusetzen: Eine verlängerte Nachtruhe von 22 bis 6 Uhr über Allschwil, eine fairere Verteilung der Flugbewegungen sowie der Ersatz der bisherigen Anflugverfahren durch solche, mit denen der Flughafen direkter angeflogen werden kann.

Vor allem die Forderung nach einem längeren Nachtflugverbot ist in den vergangenen Monaten von diverser Seite bekräftigt worden, darunter auch von den beiden Basler Kantonsparlamenten sowie von verschiedenen Anrainerverbänden.

Der Euro-Airport besitzt eine im Vergleich zu den anderen Schweizer Landesflughäfen kurze Nachtflugsperre von sechs Stunden für Starts, sowie fünf Stunden für Landungen.