Zum Inhalt springen

Header

Video
Tram wird nach Unfall in Basel auf die Schienen gebracht (unkommentiert)
Aus News-Clip vom 13.10.2019.
abspielen
Inhalt

Auf Kreuzung zusammengestossen Schwerer Tramunfall in Basel

  • Bei einem Unfall zwischen einem Linienbus und einem Tram wurden am Sonntagmorgen 17 Passagiere verletzt.
  • Weshalb das Tram der Linie 2 und der Bus der Linie 36 kollidierten, ist noch unklar.

Von den Verletzten sei niemand in Lebensgefahr, wie Polizeissprecher Toprak Yerguz gegenüber dem «Regionaljournal Basel» von Radio SRF sagte. Er sprach von leichten bis mittelschweren Verletzungen.

Zur Kollision kam es auf der Kreuzung der Margarethenstrasse mit der Dornacherstrasse im Basler Gundeldingerquartier. Ein Tram der Linie 2 entgleiste, nachdem es mit einem 36-er Bus zusammengestossen war. Beim Zusammenprall wurde der Bus zudem gegen ein Auto geschoben, in dem zwei Personen sassen.

Die meisten Verletzten sassen nach Angaben des Polizei-Sprechers im Tram. Dessen Führer wurde ebenfalls verletzt, während der Busfahrer ohne Blessuren davonkam. Ins Spital gebracht wurde auch einer der Insassen des am Unfall beteiligten Autos.

Die Bergungsarbeiten am Unfallort dauerten mehrere Stunden. Das entgleiste Tram wurde von der Feuerwehr mit einer Seilwinde zurück in die Schienen gezogen und danach weggebracht.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen