Wahlen Baselland 2019 Baselbieter EVP sucht personelle Verstärkung

Die EVP will bei den Wahlen im 2019 einen Sitz im Landrat dazu gewinnen. Ziel ist es, mit fünf Sitzen wieder Fraktionsstärke zu erreichen. Darum sucht sie nun per Inserat eine Person, die politische Aufbauarbeit leistet.

Blick auf das verschneite Arlesheim BL Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Im Birstal sollen neue EVP-Ortssektionen entstehen. Paul Menz

Die Person, die die EVP per Inserat sucht, sollte einen christlichen Hintergrund haben und sie sollte wenn möglich im Baselbiet wohnen.

Die gesuchte Person sollte neue Mitglieder aquirieren und helfen die Partei wieder aufzubauen. Im Fokus der politischen Aufbauarbeit stehe vor allem das Birstal, erklärt Urs von Bidder, Präsident der Baselbieter EVP.

Neue Sektionen sind gewünscht

Die EVP sucht drei bis vier Personen, die Ortssektionen gründen und diese in den nächsten drei Jahren aufbauen. Mit diesen neuen Ortssektionen will die EVP in die kommenden Wahlen steigen und einen Sitz im Landrat dazugewinnen.

Für diese Herkulesaufgabe stellt die EVP zehn bis zwanzig Stellenprozente zur Verfügung. Mehr finanzielle Ressourcen habe die Partei nicht, sagt von Bidder. Die Vorstandsmitglieder selber hätten keine freien Ressourcen, um die Partei wieder zum Fliegen zu bringen: «Die Arbeitsbelastung ist aktuell schon sehr hoch».

Eine Zusammenarbeit mit der Basler EVP ist aus Sicht der Baselbieter EVP nicht sinnvoll.