Zum Inhalt springen

Header

Das Bild zeigt einen Computer.
Legende: In der Computerwelt sind gute Englischkenntnisse wichtig. Keystone
Inhalt

Basel Baselland Baselland forciert den Englisch-Unterricht

Mit dem neuen Schuljahr gibt es erstmals Frühenglisch an den Primarschulen - ab der 5. Klasse. Wie elementar Englisch-Kenntnisse für Kinder und Jugendliche heute sind, zeigt ein Schulbesuch in Pratteln bei angehenden Informatikern.

Es sind komplizierte Sätze, welche die Schüler der Gewerblich-Industriellen Berufsfachschule in Pratteln in ihrer Englisch-Lektion übersetzen müssen. Sätze wie: «Tor, an acronym for the onion router, is software that provides the closest thing to anonymity on the Internet».

Viele Erwachsene würden beim Übersetzen von solchen Sätzen wohl kapitulieren. Für die Schüler im dritten Lehrjahr ist die Übersetzung jedoch kein Problem. Nach der Lektion erzählen einige von ihnen gar, sie seien im Englisch-Unterricht unterfordert. Für sie gehört Englisch zum Alltag, zum Beispiel wenn sie mit dem Computer arbeiten. Der Baselbieter Bildungsdirektor Urs Wüthrich, der sich eine Lektion dieser Schulklasse anschaut, ist davon angetan: «Das Niveau beeindruckt mich.»

Für die angehenden Informatiker ist es aber auch wichtig, dass sie Englisch sprechen können. Carole Wörtz, Verwaltungsratspräsidentin des international tätigen Elektro-Unternehmens Wörtz, sagt: «Wir erwarten von unseren Informatikern, dass ihr Englisch ähnlich gut ist wie ihre Informatik-Kenntnisse.»

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adolf Schmittler , Peru
    Da fehlt eine geladene Portion D
  • Kommentar von M.Kaiser , Rebstein
    Die Basler haben es erkannt , gratuliere ! Nur so überwinden wir Sprachbarrieren, und tragen zu freundschaftlichen Beziehungen weltweit bei .
    1. Antwort von Nico Basler , Basel
      Was hat eine Informatikausbildung mit Überwindung von Sprachbarrieren zu tun? Englisch ist hier ein Muss, wie z.B. Französisch bei einem nationalen Verkaufsleiter. Wieder so ein Artikel, um die unselige Diskussion über Frühenglisch vs Frühfranzösisch am Kochen zu halten. Armselig und peinlich.