Zum Inhalt springen

Header

Audio
Private machen keine Angaben über eigene Verluste
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 07.02.2020.
abspielen. Laufzeit 02:03 Minuten.
Inhalt

Basler Abfallwesen Der Kanton Basel-Stadt kündigt privaten Entsorgern

Der Kanton vollzieht eine Bundesvorschrift und entsorgt in Zukunft den gesamten Abfall des Gewerbes. Private gehen leer aus.

7000 Tonnen Abfall von kleinen und mittleren Gewerbeunternehmen entsorgt die Basler Stadtreinigung selbst. Etwa gleich viel holen vier private Entsorgungs-Unternehmen ab. Bis jetzt, denn in Zukunft übernimmt der Kanton Basel-Stadt alles. Er vollzieht damit eine Vorgabe des Bundes. Dieser verlangt von den Gemeinden und Städten, dass der Abfall auch beim Gewerbe aus einer Hand entsorgt wird. Entweder erledigen diese Arbeit die Gemeinden oder Städte oder sie vergeben eine Konzession an einen einzigen privaten Anbieter.

Basel-Stadt hat sich für die eigene Stadtreinigung entschieden. Das sei am effizientesten, sagt Dominik Egli, Leiter Abfallwesen. Man sei auf diese zusätzliche Arbeit vorbereitet. Die 7000 Tonnen zusätzlicher Abfall sorgten für 1000 Mehrfahrten der Abfalllastwagen pro Jahr.

Leer gehen in Zukunft vier private Abfallentsorger aus. Sie verlieren ihre Aufträge. Wie stark sie das trifft, wollte gegenüber dem Regionaljournal Basel keines der angefragten Unternehmen sagen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

Mehr aus Basel BasellandLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen