Zum Inhalt springen

Header

Audio
Punk statt Bank
abspielen. Laufzeit 04:30 Minuten.
Inhalt

Basler Fasnacht 2019 Anarchistische Basler Fasnacht: Schnitzelpunk statt Schnitzelbank

Vieles an der Basler Fasnacht ist streng geregelt. Trotzdem gibt es immer noch den anarchistischen Teil der Fasnacht: unterwegs mit den Schnitzel-Punks.

Wer mit den «Schnitzelpunk» durch Basels Cliquenkeller unterwegs ist, muss sich auf gemischte Reaktionen gefasst machen. Denn der rauhe Ton und die ihre direkten Verse sind nicht jedermanns Geschmack. So sagt Sänger Dani: «Bei uns heisst das Motto nicht 'Luege, Loose', sondern einfach 'Bäng, Bäng, Bäng': kurz, schmerzhaft und fertig.»

Den Schnitzelpunk gibt es jetzt seit vier Jahren. Entstanden ist er aus einem Comitébank. Aber das Korsett dieser altehrwürdigen Organisation wurde den vier Punks des Schnitzelpunks schnell zu eng. Deswegen grenzen sie sich nicht nur äusserlich von anderen Bänken ab. «Wir waren immer schon ein wenig auf Anarchie eingestellt. Und deswegen hat uns das Comité nicht gepasst. Also machen wir unser eigenes Ding», sagt Leadsänger Dani.

Ohne Helgen, dafür mit elektrischer Gitarre und Mikrofon, ziehen die Schnitzelpunk durch Basels Cliquenkeller. Zehn bis zwölf Keller klappern sie pro Abend ab.

(SRF 1, Regionaljournal Basel 06:32 Uhr)

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?