Zum Inhalt springen

Header

Audio
Künstler Kurt Walter hat die Fasnachtsplakette 2020 entworfen - im Interview erklärt er seine Überlegungen.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 28.12.2019.
abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
Inhalt

Basler Fasnachtsplakette «Heb di fescht» lautet das Motto der Basler Fasnacht 2020

Das Basler Fasnachtsmotto setzt dieses Jahr die vielen Elektro-Trottis, welche in der Stadt zu sehen sind, in den Fokus.

«Heb di fescht» lautet das Motto der Basler Fasnacht 2020. Es spielt auf die E-Trottis an, die in kurzer Zeit auch Basel erobert haben. Für viele sind sie ein Segen, für manche jedoch ein Ärgernis. Dem Motto entsprechend zeigt die am Samstag präsentierte Fasnachtsplakette ein «Fasnachts-Zigli», das auf einem E-Trottinett den Spalenberg hinab braust. Die Clique besteht aus fünf Figuren.

Plaketten-Satz 2020
Legende: Die Plakette gibt es in einer kupfernen, silbernen und einer goldenen Version - und auch als Bijou. Keystone

Entworfen hat die Plakette der 1950 geborene Gestalter Kurt Walter, der zum vierten Mal den anonymen Plaketten-Wettbewerb gewonnen hatte. Eingereicht worden waren dieses Jahr 90 Entwürfe, an denen 20 Künstlerinnen und 41 Künstler mitgewirkt hatten. Die Siegerplakette wurde in einem mehrstufigen Verfahren auserkoren.

Preise für Plakette unverändert

Laut dem Fasnachts-Comité wurde der «ausserordentlich gelungenen Entwurf» ausgewählt, weil er das aktuelle Thema der E-Trottinetts in einer tollen fasnächtlichen Grafik darstelle. Das spannungsgeladene Thema mit dem Motto «Heb di fescht» beschäftige grosse Teile der Gesellschaft.

Erhältlich sind die Plaketten ab dem 4. Januar. Die Preise bleiben gegenüber dem vergangenen Jahr unverändert. Die kupferne Plakette kostet 9 Franken, die silberne 18 und die goldene 45 Franken. Das "Bijou" kostet 100 Franken. Vom Erlös des Plakettenverkaufs hängt ab, wie viel Geld für die Fasnacht an die Cliquen fliessen. Die dreitägige Basler Fasnacht beginnt am Montag, 2. März.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Hans Fischer  (Der Fisch)
    Doo in ZIRI hett's au noo viil so E-Bike & zem Gligg kaa mee mit dääne nitt so wyyt fahre, sunscht kemme noo meeh Zircher z' BASEL an d' Fasnacht !
    So E-Bike wääre au guet fyyr alli so viile Protäscht-Demo / - Umzyyg & sii wääre denne schnäller verbyy !
    E Haimweh-BASLER
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von marlene Zelger  (Marlene Zelger)
    Finde ich ein willkommenes Sujet, da ein E-Trotti total g'spunnä ist. Irgendwann kommt noch der E-Kinderwagen auf den Markt, ein Gaudi für die "Schnitzelbänggeler".
    Ablehnen den Kommentar ablehnen