Zum Inhalt springen

Header

Audio
Durchzogene Bilanz nach Ü50-Stellenbörse
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 12.12.2018.
abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Inhalt

Basler Gewerbeverband Positives Echo aber wenig Zählbares für Ü50 Stellenbörse

Das direkte Gespräch zwischen Arbeitslosen und Vertetern von Firmen sei sehr positiv aufgenommen worden.

Arbeitslose, die über 50 Jahre alt sind, haben oft Mühe, wieder eine Stelle zu finden. Deshalb organisierte der Basler Gewerbeverband vor ein paar Wochen eine Stellenbörse für Arbeitslose über 50. Das Modell entspricht der Lehrstellenbörse, die der Verband seit einigen Jahren durchführt.

Der Andrang sei überwältigend gewesen, sagt Reto Baumgartner, zuständig für die Berufsbildung beim Basler Gewerbeverband: «Das Bedürfnis für die Stellenbörse war riesig. Wir hatten über 500 Interessierte vor Ort.» Auch die Firmen, die an der Stellenbörse teilnahmen, seien sehr zufrieden.

Allerdings bleiben die konkreten Resultate bescheiden. In einem Fall sei bereits ein Arbeitsvertrag unterzeichnet worden, andere Firmen seien noch im Gespräch mit Interessenten. Verglichen mit den 500 Besuchenden ist dies indes eine kleine Zahl, das gesteht auch Reto Baumgartner. Trotzdem wertet er die Veranstaltung als Erfolg: «Viele Arbeitslose waren froh, sich wieder einmal mit einem Menschen direkt austauschen zu können. Meistens bekommen sie einfach Standardabsagen per Mail, aber keine Tipps, was sie ein nächstes Mal besser machen könnten.»

Wiederholung im nächsten Jahr

Dass die Stellenbörse im nächsten Jahr erneut durchgeführt wird, steht bereits fest. Man suche jedoch einen grösseren Ort, um die Veranstaltung mit mehr Firmen durchführen zu können. Ausserdem sollen die Stellensuchenden besser geleitet werden, damit sie direkt mit Firmen in Kontakt kommen, die zu ihnen passen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Ruedi Hammer  (Ruedi Hammer)
    "Der Andrang sei überwältigend gewesen, sagt Reto Baumgartner, zuständig für die Berufsbildung beim Basler Gewerbeverband". Da muss eine Wahrnehmumgsstörung vorliegen liebes SRF! Euren eigenen Beitrag "Der Jobmotor Schweiz läuft" schon vergessen? https://www.srf.ch/news/wirtschaft/solider-arbeitsmarkt-der-jobmotor-schweiz-laeuft-rund
    Ablehnen den Kommentar ablehnen