Neuer Veranstaltungsort Basler Imagine-Festival muss in den Hafen umziehen

Bisher fand das Anti-Rassimus-Festival auf dem Barfüsserplatz statt. Weil dort derzeit das Stadtcasino umgebaut wird, haben die Organisatoren eine neue Bleibe gesucht und gefunden: im Klybeck-Quartier am Basler Hafen.

Imagine-Festival 2016 - auf dem Barfüsserplatz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Auf dem Barfüsserplatz hat es wegen des Umbaus des Stadtcasinos keinen Platz mehr fürs Imagine-Festival. zVg

Das Wichtigste in Kürze:

  • Bisheriger Veranstaltungsort Barfüsserplatz steht bis 2020 nicht zur Verfügung
  • Neuen Veranstaltungsort im Hafen Klybeck lassen Organisatoren bis 2022 reservieren
  • Wo das Festival langfristig stattfindet, ist noch unklar

Bis zu 30'000 Zuschauer zog das Imagine-Festival auf dem Barfüsserplatz jeweils an. Weil der Veranstaltungsort bis 2019 nicht mehr zur Verfügung steht, mussten die Organisatoren eine Alternative suchen. In der Innenstadt wurden sie nicht fündig, deshalb entschieden sie sich für den Basler Hafen.

Felix Bartos, Sprecher des Imagine-Festivals, sagt: «Wir sind zum Schluss gekommen, dass es spannend ist, in einem aufkommenden Quartier wie dem Klybeck etwas aufzubauen.» Es sei den Organisatoren bewusst, dass an der eher peripheren Lage die Zuschauerzahlen etwas zurückgehen werden. Dafür habe man mehr Platz - etwa für Sensibilisierungsaktionen und Workshops zum Thema Anti-Rassimus.

Obwohl der Barfüsserplatz ab dem Jahr 2020 wieder zur Verfügung stehen sollte, haben die Imagine-Organisatoren beschlossen, für den neuen Standort im Hafen ein Gesuch bis 2022 zu stellen. Dies heisse jedoch noch nicht, dass das Imagine-Festival auch bis dann im Hafen stattfinde. «Wir warten jetzt mal ab, wie gut das Festival im Hafen funktioniert.»