Zum Inhalt springen

Header

Audio
Schüler-Klimademo in Basel
abspielen. Laufzeit 02:26 Minuten.
Inhalt

Basler Klima-Demo Sicherheitsdepartement muss über Route für Klima-Demo entscheiden

Für die Umwelt wollen die Schüler im Februar am Samstag statt am Freitag demonstrieren. Ob im Zentrum, ist noch offen.

Ob die Demonstration am 2. Februar für die Umwelt tatsächlich durch die Basler Innenstadt geführt werden kann, muss das Sicherheitsdepartement nächstens entscheiden. Dort sagt der Sprecher Toprak Yerguz: «Es sind viele Faktoren, die wir anschauen müssen.» Dazu gehöre die Tageszeit ebenso wie der mögliche Publikumsaufmarsch oder mögliche Parallelveranstaltungen.

Bei den Initianten sieht es Philippe Kramer, 18-jähriger Schüler am Gymnasium Leonhard, kritischer: «Es geht doch darum, dass am Samstag die Konsumierenden in der Innenstadt nicht gestört und eben genau auf die Problematik des Klimawandels aufmerksam gemacht werden sollen.»

Zwei Gesuche liegen vor

Dennoch hoffen die Schülerinnen und Schüler, dass sie für die Demonstration am Samstag die Bewilligung durch die Innenstadt doch noch erhalten. Bei diesem Anlass möchten sie auch mehr Klimaaktivisten als bei den Freitags-Demonstrationen mobilisieren: «An einem Samstag können auch unsere Eltern, Grosseltern, Göttis und Freunde dabei sein.»

Zunächst muss das Sicherheitsdepartement aber über die Klima-Demo an diesem Freitag entscheiden - auch dafür haben die Initianten nämlich ein Gesuch eingereicht.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

4 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Andreas Kermann  (Andreas Kermann)
    Junge Menschen die für Ihre Zukunft demonstrieren und dies mit Sicherheit friedlich tun tragen zum weltoffenen und progressiven Image der Stadt Basel bei.
    Daher sehe ich keinen Grund für eine Verweigerung der Innenstadt-Route.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Achim Frill  (Afri)
    Fragt mal einen dieser "empörten" Jugendlichen, ob er/sie bereit ist, auf das jährlich neue Handy, auf Trendklamotten, auf Fastfood und auf Flugreisen zu verzichten. Wenn ja, dann können wir weiterreden. Wenn nein: geht bitte stillschweigend nach Hause.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Patrik Müller  (P.Müller)
    Wer geht denn in Basel in die Innenstadt noch einkaufen? Bitte bewilligt diese Demo, das bringt Leute und Leben in die Bude und nach der Demo füllen sich die Restaurants. Demos machen Hunger und Durst!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen