Zum Inhalt springen
Inhalt

Basler Parkgebühren An den neuen Parktarifen wird nicht gerüttelt

Legende: Audio Der Grosse Rat will die neuen Park-Tarife nicht wieder senken. abspielen. Laufzeit 01:40 Minuten.
01:40 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 16.01.2019.
  • Das Kantonsparlament lehnt einen Vorstoss von Joël Thüring (SVP) ab, der die Tariferhöhung teilweise rückgängig machen wollte. Insbesondere sollte der auf 2019 verdoppelte Anwohnertarif nur leicht angehoben werden.
  • Die Ratslinke argumentierte, solange das Parkieren auf der Allmend so günstig sei, seien Investoren nicht motiviert, unterirdische Parkplätze zu erstellen.
  • Als Reaktion auf den Grossrats-Entscheid kündigt der Automobilclub ACS an, dass er eine Initiative «für erschwingliche Parkgebühren» lancieren will.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von b. glaset (glaset)
    Will ein Investro unterirdische Parkhäuser bauen, verhindern die Ratslinken genau das mit hunderten von Einsprachen. Diese Doppelzünigkeit sollte endlich mal ein Ende finden! Liebe Bürger (also nicht nur die Grünen) geht endlich mal an die Urne und wählt die Richtigen. Sonst werdet ihr immer mehr abgezockt!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von b. glaset (glaset)
    Die Ratslinke argumentiert... Was ist mit den PKW Steuern, mit den Einkommens-und Vermögenssteuern die diese Autmobilisten bezahlten? Diese wurden auch für den Bau der Strasse verwendet, die Strasse gehört dem Bürger, somit auch demjenigen der sein Auto darauf bewegt, er ist Miteigentümer mit tausenden andern undo soll ein weiteres Mal bezahlen? Die AnwohnerParkgebühren sind eine doppelte Abzocke, zusätzliche Steuereinnahmen. Die Politik hat kein Schamgefühl mehr, nur noch grüne Augen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen