Basler UPK verliert ihre Chefin

Direktorin Rita Anton verlässt die UPK Basel per sofort. Als Grund für die Trennung wird die unterschiedliche Auffassung von Führung angegeben. Die Trennung sei im gegenseitigen Einvernehmen geschehen.

Eingang UPK Basel Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Verwaltungsratspräsident Konrad Widmer leitet die UPK ad interim. Juri Weiss

Rita Anton, Direktorin der UPK, verlässt die Universitären Psychiatrischen Kliniken per sofort. Es sei ein gemeinsamer Entscheid von Verwaltungsrat und der Direktorin, sagt Verwaltungspräsident Konrad Widmer.

Warum es genau zur Trennung gekommen ist, führt Widmer auf Anfrage nicht aus. Er sagt lediglich, dass der Verwaltungsrat und Rita Anton eine anderer Auffassung von Führung gehabt hätten. Rita Antons Führungsstil sei aber nicht zu lasch gewesen, sagt Widmer.

Rita Anton hatte vor zwei Jahren die Leitung der UPK übernommen. Bis zur Wahl einer Nachfolgerin oder eines Nachfolgers wird die UPK ad interim von Verwaltungsratspräsident Konrad Widmer geleitet.

(Regionaljournal Basel, 12:03 Uhr)