Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Bruno Stehrenberger sei ein Wunschkandidat abspielen. Laufzeit 03:18 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 12.07.2019.
Inhalt

Basler Verkehrsbetriebe Bruno Stehrenberger ist der neue Direktor der BVB

Nach dem Abgang von Erich Lagler ist nun bekannt, dass die BVB auf einen internen Nachfolger setzt.

Bruno Stehrenberger wird neuer Direktor der Basler-Verkehrsbetriebe (BVB). Der bisherige Leiter Verkehr wird Nachfolger von Erich Lagler, der im Juni wegen der scharfen BVB-Kritik der GPK das Handtuch geworfen hatte.

Stehrenberger übernehme die Leitung der BVB per sofort, heisst es in einer Medienmitteilung vom Freitagmorgen. Der neue BVB-Direktor ist 53 Jahre alt und seit 30 Jahren in verschiedenste Kaderfunktionen im öffentlichen Verkehr tätig.

Rückhalt auch beim Personal

Die Wahl Stehrenbergers erfolgte durch den Verwaltungsrat. Der neue Direktor geniesse das vollste Vertrauen des Gremiums und habe auch starken Rückhalt beim Personal, hält Verwaltungsratspräsidentin Yvonne Hunkeler fest.

Dies bestätigt Josua Studer, Vizepräsident von «Feme», dem Arbeitnehmerverband der BVB: «Er kommuniziert klar und sagt was möglich, aber auch nicht möglich ist. Man glaubt ihm, wenn er etwas sagt.» Und Toya Krummenacher von der Gewerkschaft VPOD meint: «Er steht auch hin und gibt zu, wenn etwas falsch gelaufen ist. Das kommt beim Personal sehr gut an und so wird auch das Vertrauen in die Direktion gestärkt.»

Stehrenberger ist seit 2016 bei der BVB tätig. Zuerst war er für die Infrastruktur zuständig und wurde dann Leiter Verkehr. Vorerst will der neue Direktor insbesondere die Mitarbeiterzufriedenheit verbessern, wie aus der Mitteilung hervorgeht. Für Interviews stehe er vorerst nicht zur Verfügung.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.