Basler Verkehrsverbände wehren sich gegen Tarifänderung

Ab Dezember ist das GA und das Halbtax für die Tramfahrt nach Weil am Rhein nicht mehr gültig. Die BVB begründen diesen Schritt damit, dass mehr Leute als erwartet mit dem GA oder dem Halbtax über die Grenze fahren. Die Tarifänderung stösst bei Basler Verkehrsverbänden auf Widerstand.

Tram Nr. 8 an der Haltestelle in Weil, dahinter das Einkaufszentrum. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Basler Verkehrsverbände kritisieren, dass das GA und das Halbtax für die Fahrt nach Weil am Rhein nicht mehr gültig s... Keystone

Die Interessensgemeinschaft Öffentlicher Verkehr IGÖV nennt die Tarifänderung einen «Rückschritt». Die Regelung, dass GA und Halbtax für die grenzüberschreitende Fahrt gültig sind, sei eine gute Lösung gewesen, die man nun wieder unnötig verkompliziert. Ausserdem sei es stossend, dass mit dieser Änderung ausgerechnet die treusten ÖV-Kundinnen und Kunden zur Kasse gebeten werden.

Ins gleiche Horn stösst der Verkehrsclub der Schweiz VCS der Sektion Basel. Der VCS befürchtet, dass durch die Tarifänderung viele Leute aufs Auto umsteigen und dadurch mehr Stau an der Grenze entsteht.

(Regionaljournal Basel, 06.32)