Basler wird Präsident am Bundesstrafgericht

Die vereinigte Bundesversammlung wählte den 53-jährigen Daniel Kipfer zum Präsidenten des Bundesstrafgerichts, das seinen Sitz in Bellinzona hat.

Daniel Kipfer posiert vor einem künstlerisch gestalteten Schweizerkreuz. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der neue Präsident des Bundesstrafgerichts in Bellinzona, Daniel Kipfer. Keystone

Die vereinigte Bundesversammlung hat Daniel Kipfer Fasciati heute für die Amtsperiode 2014 und 2015 zum Präsidenten des Bundesstrafgerichts gewählt. Daniel Kipfer ist seit 2004 Richter am höchsten Schweizer Strafgericht in Bellinzona. Seit 2010 amtete er als Vizepräsident.

Der 53-jährige Daniel Kipfer stammt aus der Region Basel. Er hat an der Universität Basel Philosophie und Recht studiert. Er gehört der Grünen Partei an.