Zum Inhalt springen
Inhalt

Baustellen 2019 Tramgeleise am Bahnhof SBB werden erneuert

Die Tramgleise und Haltestellen auf dem Basler Centralbahnplatz werden ab Ende März 2019 erneuert. Diverse Bus- und Tramlinien werden während mindestens sechs Wochen umgeleitet.

19 Jahre nach der Umgestaltung des Centralbahnplatzes müssen die Basler Verkehrs-Betriebe (BVB) die stark beanspruchten Gleise ersetzen, wie die Behörden am Freitag mitteilten. Gleichzeitig werden die Perrons erhöht, um ein stufenloses Ein- und Aussteigen zu ermöglichen.

Übersichtskarte Baustellen
Legende: An diesen Stellen wird im Jahr 2019 im Kanton Basel-Stadt gebaut. ZVG, BVD BS

Das genaue Umleitungskonzept für die Tram- und Buslinien will die BVB später vorstellen. Einzelne Linien würden jedoch bis im Juli umgeleitet, hiess es weiter. Insgesamt dauern die Bauarbeiten auf dem Centralbahnplatz beim Bahnhof SBB bis im Herbst.

Weitere Baustellen bei St. Alban-Graben und Dorenbachviadukt

Ende März startet gemäss Mitteilung ebenfalls die Erneuerung des St. Alban-Grabens, die im Zusammenhang mit dem Bau des neuen Parkings Kunstmuseum steht. Zudem beginnt eine Gleissanierung auf dem Dorenbachviadukt.
Ab Sommer sind im Weiteren umfangreiche Bauarbeiten rund um den Viertelkreis im Gundeli geplant, die bis im Dezember zu einer grossräumigen Verkehrsumleitung führen. Saniert wird im kommenden Jahr zudem die Pflästerung auf dem Marktplatz.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.