Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der E-Trotti-Parkplatz existiert seit Anfang Oktober.
abspielen. Laufzeit 01:32 Minuten.
Inhalt

Beliebte Flitzer Massnahme gegen Trottinett-Chaos

Die SBB stellen dem E-Trottinett-Betreiber «Circ» beim Meret-Oppenheim-Platz eine eigene Parkfläche zur Verfügung.

Man kann sie irgendwo mitnehmen und dann irgendwo wieder abstellen: die Elektro-Trottinetts, welche seit einigen Monaten zum Basler Stadtbild gehören. Das Problem: Viele Kunden nehmen beim Deponieren wenig Rücksicht und stellen die Trottis kreuz und quer auf die Allmend. Die SBB wollen diesem Trottinett-Chaos nun beikommen. Anfang Oktober haben sie beim Bahnhofseingang Gundeldingen ein erstes Parkfeld für die beliebten Flitzer geschaffen.

Parkplatz-Angebot soll noch erweitert werden

Die SBB selbst bietet keine E-Trottinetts an, sondern stellt die Fläche dem Anbieter «Circ» zur Verfügung. Das Parkfeld sei ideal gelegen, direkt beim Bahnhofsausgang, an einem stark frequentierten Ort, sagt Daniel Scherrer, der Sprecher von «Circ». Es biete den Vorteil, dass die E-Trottinetts nicht mehr rund um den Bahnhof herumstehen, sondern die Kundinnen und Kunden wüssten, dass es ein Parkfeld gibt und dieses von einem Anbieter bewirtschaftet wird. «Wir sorgen dafür, dass jeden Morgen und jeden Abend voll geladene Trottinetts in diesem Parkfeld stehen», sagt Scherrer.

Die Parkfläche am Bahnhof in Basel ist ein Pilotprojekt der SBB. Ebensolche Projekte existieren seit diesem Sommer auch in Zürich, wo man bislang positive Erfahrungen gemacht habe, sagen die SBB. Auch in Basel planen sie, das Angebot an E-Trotti-Parkplätzen zu erweitern. Details seien indes erst in einigen Wochen spruchreif.

(SRF1, Regionaljournal Basel, 06:32)

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

11 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.