Zum Inhalt springen

Header

Audio
Die heissen Sommertage lockten die Baslerinnen und Basler an den Rhein.
abspielen. Laufzeit 01:45 Minuten.
Inhalt

Bilanz Guter Sommer für Basler Buvetten

Trotz schlechtem Wetter an Wochenenden und im Mai blicken die Buvetten-Betreiber positiv auf die Saison zurück.

Der Sommer ist vorbei und damit die Zeit, in der die Baslerinnen und Basler ihre Drinks und Häppchen in den charmanten Buvetten geniessen. Roger Greiner, der die Buvette am Bollwerk beim Heuwaageviadukt und das «Fähribödeli» unter der Pfalz betreibt, ist zufrieden mit der Saison. Allerdings hatte er mit der Bollwerk-Buvette Startschwierigkeiten. Der Mai sei komplett verregnet gewesen, sodass er mit rund einem Monat Minus begonnen habe.

Anders war es mit dem «Fähribödeli», das nur von Juni bis August geöffnet hatte. Bloss vier Tage musste Roger Greiner wegen schlechten Wetters schliessen. Die Buvette am Rhein unter der Pfalz sei beinahe ein «Selbstläufer» gewesen, sagt Roger Greiner.

Keine lang andauernde Hitzeperiode

Auch Hermès Beurret, Mitglied der Rhyschänzli-Geschäftsleitung, blickt positiv auf den Sommer zurück. Die heissen Sommertage haben die Baslerinnen und Basler an den Rhein und in die Buvette bei der Kaserne gelockt. Aber anders als in den Jahren davor sei die lange Hitzeperiode ausgeblieben und es hätte mehr kalte, regnerische Wochenenden gegeben. Die Saison 2019 liegt für Hermès Beurret im Vergleich zu früheren Sommern darum im Mittelfeld.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?