Zum Inhalt springen

Header

Die Birs bei Liesberg in einem bewaldetetn Uferabschnitt.
Legende: Hochwasserschutz an der Birs wird ausgebaut. Paul Menz
Inhalt

Basel Baselland Birs bei Liesberg wird gezähmt

Die Laufentaler Gemeinde Liesberg soll künftig auch ein Jahrhunderthochwasser überstehen können: Der Baselbieter Landrat hat am Donnerstag für den entsprechenden Hochwasserschutz einen Kredit von 2,3 Millionen Franken beschlossen.

Geplant sind namentlich eine Verbreiterung der Birs und Leitdämme im Siedlungsgebiet. Die Vorlage blieb im Rat an sich unbestritten. Die SVP stiess sich indes am Kulturlandverlust wegen Renaturierungsmassnahmen. Andere Sprecher entgegneten, diese Massnahmen bräuchten nicht soviel Land und dienten dem Hochwasserschutz. Das Ja fiel am Ende ohne Gegenstimme bei vier Enthaltungen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen