Nächtlicher Brandausbruch Brand in Mehrfamilienhaus fordert sieben Verletzte

Polizeisperrein der Nacht. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Beim nächtlichen Brand verletzten sich sieben Personen, die Polizei sperrte die Strasse ab (Symbolbild). Keystone

In der Nacht auf Samstag brannte die Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses an der Lehenmattstrasse vollkommen aus. Als die Polizei um 03:30 Uhr alarmiert und kurz darauf vor Ort war, fand sie vor dem Haus eine Frau am Boden liegend, regungslos. Bis zum Eintreffen der Sanität reanimierten Polizisten die Frau. Neben ihr verletzten sich vier Kinder und zwei weitere Erwachsene.

Bewohnerinnen und Bewohner retteten sich über Baugerüst

Gebrannt hatte die Parterrewohnung des Mehrfamilienhauses. Auch das Treppenhaus war voller Rauch. Mehrere Personen konnten sich über ein Baugerüst eines Neubaus in Sicherheit bringen, schreibt die Basler Staatsanwaltschaft. Weitere Anwohner seien mit einer Drehleiter der Berufsfeuerwehr aus dem Haus gerettet worden.

Die Brandursache ist unklar. Die Lehenmattstrasse und die Baldeggstrasse wurden während der Rettungsarbeiten für den Verkehr gesperrt.