Burgweg-Bewohner kämpfen mit Kunst gegen Rauswurf

Die Bewohner des Burgweg im Kleinbasel nutzen es aus, dass in den nächsten Tagen hunderte von Menschen aus Basel und der ganzen Welt in Basel sind. Pünktlich zur Eröffnung der Liste, der Messe für junge Kunst, haben sie eine Kunstaktion organisiert, um auf ihr Anliegen aufmerksam zu machen.

Schwarze Schaufensterpuppe mit hochgereckten Fäusten symbolisiert Mieterwiderstand. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Kunstobjet gegen Mieter-Rauswurf SRF

Basel steht in der zweiten Juniwoche wieder im Zentrum der Kunstwelt. Mit der Kunstmesse Art, und mit den verschiedenen kleineren Kunstmessen, wie zum Beispiel der Liste, der Messe für junge Künstler im Werkraum Warteck. Traditionell findet vor dem Warteck am Burgweg ein kleines Strassenfest statt.

Die Bewohnerinnen und Bewohner der Häuser am Burgweg haben dieses Jahr aber eine spezielle Aktion auf die Beine gestellt. Alle Fenster im Erdgeschoss sind mit farbigen, bedruckten Leinwänden bezogen. Auf den Leinwänden stehen die Namen der Menschen, die in den Häusern wohnen und was sie tun.

Mit Kunst gegen Massenkündigung

«Wir wollen sichtbar machen, wer hier wohnt» sagt ein Gewerbetreibender gegenüber dem Regionaljournal Basel. So wollen sich die Bewohnerinnen und Bewohner gegen die Massenkündigung wehren. Die Baselbieter Pensionskasse hat den 60 Mieterinnen und Mietern gekündigt, weil sie die Häuserreihe für 12 Millionen Franken sanieren will.