Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Concordia Basel steigt ab - Zusammenarbeit mit FCB soll bleiben

Congeli verlor das letzte Spiel der Meisterschaft und muss in die 2. Liga interregional absteigen. Auf die Zusammenarbeit mit dem FC Basel soll dies aber keine Auswirkungen haben. Spieler der U21-Mannschaft des FC Basel sollen weiterhin die Möglichkeit haben, mit Congeli Spielpraxis zu erhalten.

Die 1. Mannschaft des FC Concordia.
Legende: Die 1. Mannschaft des FC Concordia. zVg

Die beiden Vereine FC Basel und Concordia Basel haben seit Jahren enge Verbindungen. Sowohl bei den Junioren werden Spieler ausgetauscht, wie auch bei der U21-Mannschaft des FCB und der ersten Mannschaft vom FC Concordia.

Für die Zusammenarbeit würde sich nun nichts ändern, sagt Sportchef Reto Fluri. «Verletzte Spieler von der U21-Mannschaft des FCB können genau so noch ihre Form mit Spielpraxis bei uns finden, wie dies in der ersten Liga möglich war. Auch bei den Junioren bleibt alles wie bisher.»

Auch das Catering im Sankt Jakobspark bei den Heimspielen des FCB bleibt bestehen. Es sei eine wichtige Einnahmequelle für den Verein, betont Fluri. «Neben den Mitgliederbeiträgen ist dies die zweite wichtige Einnahmequelle für den Verein.» Es sei ein grosser Aufwand, der betrieben würde. Es würde sich aber lohnen.

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.