Zum Inhalt springen

Header

Die Jets der Patrouille Suisse
Legende: Am Samstagabend fliegen sechs Flugzeuge der Patrouille Suisse über Basel. Keystone
Inhalt

Basel Baselland Das laute Jubiläumsgeschenk: Patrouille Suisse über Basel Tattoo

Zur Dernière des Basel Tattoo fliegt die Patrouille Suisse mit sechs Düsenjets über die Kaserne. Das wirft Fragen auf - denn das Basel Tattoo und Flugzeuge haben eine Vorgeschichte: Letztes Jahr flogen Flugzeuge mehrmals unter der Mindesthöhe von 300 Metern über das Militärmusikfestival.

Gegen 21:30 Uhr fliegt die Patrouille Suisse in einer Sechser-Formation über Basel. Ein Spektakel zur letzten Aufführung des Basel Tattoo. Bei der Schweizer Luftwaffe ist man sich bewusst, dass das Thema in Basel ein Politikum ist.

«Die Jets werden auf 300 Meter über Grund fliegen», sagt David Marquis, Sprecher der Schweizer Luftwaffe. Und er ergänzt: «Das ist tatsächlich höher als bei anderen Vorführungen. Sonst fliegt die Patrouille Suisse bis zu 60 Meter über Grund.»

Bei der Luftwaffe ist man sich auch über das Thema Lärm bewusst. Militärflugzeuge sind laut und die Patrouille Suisse wird sich nicht nur Freunde machen, wenn sie am Abend mit sechs Jets über eine Stadt fliegt. «Wir machen nur zwei Überflüge von fünf bis zehn Minuten. Eine normale Vorführung dauert 30 Minuten», sagt Marquis. Show-Flüge über Städten seien aber keine Seltenheit. Und weiter: «Man wird es sicher gut hören in der Stadt, aber nur für eine kurze Dauer.»

(Regionaljournal Basel, 17:30 Uhr)

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.