Zum Inhalt springen

Basel Baselland David Klein spielt als musikalischer Hansdampf in vielen Gassen

Der Basler Saxofonist und Schlagzeuger David Klein wurde in eine Jazzer-Familie geboren. Schon früh interessierte er sich aber für andere Stile. Das zeigt er auch diesen Freitag. Er eröffnet zusammen mit der Sängerin Jasmin Tabatabai das Jazzfestival Basel - mit deutschen Chansons im Jazzgewand.

David Klein spielt Saxofon
Legende: David Klein fühlt sich in verschiedenen Musikstilen wohl. zvg

«Es ist mir sehr wichtig, dass man das Gesungene auch glaubt. Dass die Geschichte, die erzählt wird glaubwürdig ist», beschreibt David Klein. Er, der in den vergangenen Jahren vor allem Filmmusik komponiert und Lieder geschrieben hat. «Ich interessiere mich einfach grundsätzlich für Gesang. Meine Mutter ist Sängerin, ich bin damit aufgewachsen», so David Klein.

Die Musik in der Muttermilch

Aus diesen Wurzeln heraus entwickelte David Klein seine Karriere. Er spielte schon als Teenager mit Stars und ging mit 20 Jahren nach Boston in eine Jazzschule. Dort lernt er Schlagzeug und Saxofon.

Vielfältiger Jazzmusiker

David Klein ist kein puristischer Jazzmusiker. Viel eher ist er ein musikalischer Hansdampf. Das zeigte sich schon in seinen Anfängen. 1986 gründet er die Band «Kol Simcha», die traditionelle jüdische Musik spielt. Bald schon erweitert die Band ihr Repertoire und bringt klassische Musik und Jazzmusik in die Klezmermusik ein. David Klein beginnt vermehrt zu komponieren.

Ein prägnanter Kopf

«Man muss kompromisslos seinen Weg gehen», beschreibt David Klein. Man solle einfach das machen, das einem liege. Die eigene Meinung bringt David Klein auch immer wieder in die Kulturpolitik ein. Seine pointierten Ansichten bringt er etwa in Leserbriefen zum Ausdruck.

David Klein schreibt heute auch Popmusik, so ist er etwa für Anna Rossinellis Hit «In love for a while» verantwortlich. «Ich mache einfach die Musik, die mir selbst gefällt», sagt David Klein.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.