Die in Oberbaselbiet vermisste Frau ist tot

Die seit Dienstag in Eptingen vermisste Frau ist tot. Ihre Leiche wurde unterhalb einer Felswand bei Eptingen gefunden. Die Polizei geht von einem Unglück aus.

Luftaufnahme der Belchenfluh Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Belchenfluh zwischen Langenbruck und Hauenstein. Hier wurde nach der 19-jährigen gesucht. Google

Die vermisste Elisabeth Schweizer ist tot. Ihre Leiche wurde unter einer Felswand in einem abgelegenen Gebiet oberhalb der Gemeinde Eptingen gefunden.

Die Baselbieter Polizei geht von einem Unglück aus. Es gebe keine Hinweise auf ein Verbrechen, schreibt sie in einer Mitteilung.

Die 19-jährige Frau veliess am Dienstagnachmittag ihren Wohnort Eptingen und galt seither als unauffindbar.