Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Es kann durchaus sein, dass man einen Kratzer abbekommt», sagt der Jagdaufseher Christian Bühler. abspielen. Laufzeit 01:33 Minuten.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.06.2019.
Inhalt

Diepflingen BL Mäusebussarde greifen Spaziergänger an

Grund für die Angriffe sei die Brutzeit der Vögel, sagt der Jagdaufseher. Bis Ende Juni ist Vorsicht geboten.

In der Gemeinde Diepflingen bei Sissach ist es in den vergangenen Wochen wiederholt zu Attacken von Raubvögeln auf Menschen gekommen. Christian Bühler, Jagdaufseher der Gemeinde, beschreibt die Angriffe: «Die Vögel fliegen auf die Leute zu. Je nachdem drehen sie dann ab, aber es kann durchaus sein, dass man einen Kratzer abbekommt.» Die Wander- und Mountainbikewege rund um die Gemeinde führen durch das Revier von Mäusebussarden. Grund für die Angriffe sei die Brutzeit der Vögel, sagt Christian Bühler.

«Die Natur wehrt sich»

Die Brutzeit dauert von Mitte April bis Ende Juni. Während dieser Zeit kann es immer wieder zu solchen Angriffen kommen, da die Busssarde ihre Jungtiere verteidigen. Um sich zu schützen, empfiehlt der Jagdaufseher, auf Joggen oder Biken zu verzichten und nur langsam zu spazieren oder das Gebiet komplett zu meiden. «Wir laufen durch die Natur und die Natur wehrt sich.», sagt Christian Bühler.

Auch um Solothurn und um Lörrach ist es in den vergangenen Wochen zu Angriffen durch Raubvögel gekommen. Bis zum Ende der Brutzeit ist weiterhin Vorsicht geboten.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?