Zum Inhalt springen

Eidgenössische Abstimmungen Basel-Stadt stimmt für AHV-Reform, Baselland lehnt sie ab

Nach Auszählung aller Stimmen beträgt der Ja-Anteil zur Reform der Altersvorsorge in Basel-Stadt knapp 55 Prozent. Zur Erhöhung der Mehrwertsteuer sagen rund 56.5 Prozent der Baslerinnen und Basler Ja. Damit stimmt der Stadtkanton anders als die restliche Schweiz. Auf nationaler Ebene ist die Altersvorsorge 2020 vom Tisch.

Unbestritten ist der Bundesbeschluss über die Ernährungssicherheit. Bei dieser Vorlage beträgt der Ja-Anteil gut 77 Prozent.

Baselland: AHV-Reform fällt durch

Anders fallen die Resultate im Nachbarkanton Baselland aus. Rund 54 Prozent der Stimmbevölkerung lehnt die Reform der Altersvorsorge ab. Zur Erhöhung der Mehrwertsteuer sagen knapp 52 Prozent der Baselbieterinnen und Baselbieter Nein.

In der Frage zur Ernährungssicherheit sind sich die beiden Basel hingegen einig: auch im Baselbiet beträgt der Ja-Anteil gut 77 Prozent.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Tom Duran (Tom Duran)
    Man wird den Verdacht nicht los, dass die Zwangsneurotiger der Kalvinisten-Städte einfach vergessen, dass nicht alle so unterwürfig und kollektiv denken wie sie. Wir brauchen keine Gutsherren und Leithammel die uns sagen was wir zu tun haben, wir können selber denken!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen