Euroairport legt auch 2013 zu

Der Euroairport Basel Mulhouse steigerte den Umsatz 2012 um gut 5 Prozent. Und in den ersten 5 Monaten des laufenden Jahres konnte das Passagiervolumen um 10 Prozent gesteigert werden.

Ein Flugzeug von EasyJet hinter der Abschrankung. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Fluggesellschaft EasyJet ist inzwischen für einen Grossteil des Passagiervolumens am Euroairport zuständig. Juri Weiss

Der Euroairport führt die Umsatzsteigerung auf 106 Millionen Euro im letzten Jahr auf die Ausweitung des Flugangebots und zusätzlichen Frequenzen zurück. Gestiegen sind 2013 auch die Betriebskosten um 12,5 Prozent oder rund siebeneinhalb Millionen Euro. Über ein Drittel davon verursachten verschärfte Sicherheitsmassnahmen.

Die Nettoverschuldung konnte im letzten Jahr praktisch halbiert werden. Die Verschuldung beträgt nach 34 Millionen Euro - vor zehn Jahren waren es noch rund fünf Mal soviel.

Auch das laufende Jahr ist für den Euroairport erfolgreich angelaufen: trotz leicht weniger Flugbewegungen wurden 2,2 Millionen Passagiere befördert, ein Zehntel mehr als in der selben Periode des Vorjahres. Bis Ende Jahr rechnet der Euroairport mit einer Zunahme des Passagiervolumens von acht Prozent.