Eymann ist der höchste Erziehungsdirektor der Schweiz

Christoph Eymann ist neuer Präsident der kantonalen Erziehungsdirektorenkonferenz. Der Basler Regierungsrat wurde an der Jahresversammlung für eine vierjährige Amtsperiode gewählt. Christoph Eymann war der einzige Kandidat, der sich zur Wahl stellte.

Portrait Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Bald ein Doppelmandat für Christoph Eymann: Der Regierungsrat wird Präsident der EDK. Keystone

Mit Eymann übernehme ein erfahrener Politiker und amtierender
Präsident der Schweizerischen Universitätskonferenz (SUK) das
Präsidium, teilte die EDK am Donnerstag mit. Er wird sein Amt am 1.
November antreten.

Der Basler tritt die Nachfolge der Freiburger Staatsrätin
Isabelle Chassot an, welche auf diesen Zeitpunkt die Leitung des
Bundesamtes für Kultur übernimmt. Eymann ist promovierter Jurist
und Mitglied der Liberal-Demokratischen Partei (LDP). 2001 wurde er
in den Basler Regierungsrat gewählt und ist seither Vorsteher des
Erziehungsdepartements.