Zum Inhalt springen
Inhalt

Fachhochschule Nordwestschweiz Feierliche Eröffnung mit viel Lob an den ÖV

Die Anfahrt zum neuen Campus läuft meistens gut und im Gebäude drinnen finden sich die Studierenden problemlos zurecht.

Campus von aussen, noch vor der Eröffnung. Man sieht noch einige Absperrungen.
Legende: Vor der Eröffnung hatte Muttenz und die SBB Angst vor Verkehrsüberlastung. Mittlerweile hat sich aber alles gut eingependelt. zVg

Die Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) vereint in ihrem neuen Campus in Muttenz fünf Hochschulen. Entsprechend viele Studierende und Angestellte reisen am Morgen jeweils an - etwa 4500 Menschen.

Dies sei aber kein Problem, bilanzierte Raymond Weisskopf, Vizepräsident des Direktionspräsidiums der FHNW, anlässlich der offiziellen Eröffnungsfeier des Campus`. «Es klappt gut», sagte er am Montagabend, also einen Monat nach Semesterbeginn. Ausschlaggebend dafür seien die beiden Extra-Halte von Schnellzügen der SBB am Morgen «und der gestaffelte Unterrichtsbeginn an der FHNW.» Die Pädagogische Hochschule startet den Unterricht zur vollen Stunde, die andern Hochschulen zur halben Stunde. «So haben wir die Spitze halbieren können.»

So haben wir die Spitze halbieren können.
Autor: Raymond WeisskopfVizepräsident Direktionspräsidium FHNW

Diese Zusammenarbeit zwischen Schule und SBB sei einzigartig und in Muttenz unumgänglich gewesen. «Wir hatten vor Semesterbeginn Bedenken, wie das klappt. Mittlerweile sind wir sehr entspannt.» SBB und FHNW überlegten sich nun, dieses Baselbieter Modell später auch an andern Standorten einzuführen.

Lift, Kantine und ein Abschied

Der gestaffelte Unterrichtsbeginn habe auch hausintern viele Vorteile. «Die Mensa ist nicht überlastet und wer einen Lift benutzt, muss nicht lange warten», sagt Weisskopf.

Eine besondere Eröffnungsfeier war es für Sabine Pegoraro. Die abtretende Baselbieter Baudirektorin freute sich sichtlich über die Feier. «Ich habe diesen Bau von Anfang an begleitet», sagte sie vor den Medien und erinnerte sich, als der Landrat das Budget für den Campusbau kürzte, an den Spatenstich und die Bauzeit. «Dass dieser Campus nun der letzte Bau ist, den ich eröffnen darf, freut mich sehr.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.