Zum Inhalt springen
Inhalt

Basel Baselland Falschgeld am Basler Bahnhof

Schweizer Grenzwächter haben 36 Euro-Scheine Falschgeld sichergestellt. Die 50-Euro-Noten hatte ein Mann in seiner Jacke und in den Unterhosen versteckt.

50-Euro-Scheine, die nebeneinander liegen. Es handelt sich dabei um das beschlagnahmte Falschgeld.
Legende: Falschgeld: Grenzwächter stellten 36 Euroscheine Flaschgeld sicher. zvg

Zuvor hatte der Mann am Sonntagnachmittag am Bahnhof SBB in zwei Geschäften mit Falschgeld eingekauft. Er bezahlte jeweils mit einer gefälschten 50-Euro-Note und liess sich das Rückgeld in Schweizer Franken geben.

Dass es sich um Falschgeld handelte, wurde jedoch rasch bemerkt. Mitarbeiter der Securitrans AG meldeten dies Schweizer Grenzwächtern, die kurz danach auf der Passerelle einen Mann anhielten. Bei der Durchsuchung des Mannes stellte sich heraus, dass er weiteres Falschgeld auf sich trug. Zwei 50-Euro-Blüten hatte der 31-Jährige in seiner Jacke, 34 weitere in der Unterhose versteckt. Der Mann wurde der Polizei übergeben. Die Basler Staatsanwaltschaft hat ein Verfahren eingeleitet.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.