Fast 100 Teams am Swiss Kubb Open

Das Basler Kubb-Turnier erfreut sich immer grösserer Beliebtheit: Bei der 11. Austragung am Sonntag im Schützenmattpark nahmen fast hundert Dreierteams teil.

Junger Mann wirft Wurfholz Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der Basler Schützenmattpark stand am Sonntag ganz im Zeichen des Kubb. SRF

Die meisten Teams kämen aus der Region Basel, erklärt Mitorganisatorin Isabelle Widmer. Daneben kämen die Teilnehmer auch aus anderen Regionen der Schweiz und etwa jedes fünfte Team komme aus dem Ausland: vor allem aus Belgien, Deutschland und Italien. Ebenfalls in Basel mit dabei sind die amtierenden Weltmeister aus Deutschland.

Kubb wurde vor gut zehn Jahren von Austauschstudenten aus Schweden nach Basel gebracht. Seither erfreut sich das Spiel, das wegen seiner taktischen Komponente auch Wikingerschach genannt wird, wachsender Beliebtheit: An schönen Sommerabenden trifft man in fast allen Basler Parks Kubb-Spielerinnen und Spieler an.

Die Kubb-Weltmeisterschaft wird jedes Jahr im Heimatland des Kubb in Schweden ausgetragen. Swiss Open Mitorganisatorin Isabelle Widmer hat mit ihrem Team bereits viermal teilgenommen und dabei einmal Bronze gewonnen. Ebenfalls in ihr Palmares gehört ein Schweizermeistertitel. Aber auch wenn Kubb wettkampfmässig gespielt werde, gehe es immer auch um das gesellige Zusammensein.