Feuerwehr Grosseinsatz wegen Chemieunfall in Pratteln

Am Dienstagabend wurden Polizei und Feuerwehr wegen einem Chemieunfall an der Güterstrasse in Pratteln alarmiert. Es stellte sich heraus, dass im Innern einer Produktionshalle ein Chemiestoff entzündet hatte. Da keine Stoffe nach aussen gelangten besteht keine Gefahr für Mensch und Umwelt.

Feuerwehr Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Grossaufgebot der Feuerwehr lockte Zuschauer an (Symbolbild). Keystone

In einer Chemiefirma an der Güterstrasse in Pratteln kam es am Dienstagabend, kurz vor 19 Uhr, zu einem Chemieunfall im Innern eines Produktionsgebäudes. Ein Mitarbeiter, der sich im Raum befand, verletzte sich leicht, er erlitt leichte Verbrennungen.

Der Unfall ereignete sich nur im Innern des Gebäudes, schreibt die Polizei Basel-Landschaft, es seien keine Stoffe nach draussen gelangt. Darum habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Mensch und Umwelt bestanden. Gemäss ersten Erkenntnissen seien einige Kilogramm eines mit Wasser reagierenden Stoffes ausgetreten. Was genau passiert ist, sei aber noch offen und Gegenstand von Abklärungen.

Das Grossaufgebot der Polizei und Feuerwehr war gut wahrnehmbar und lockte zahlreiche Schaulustige an.