Zum Inhalt springen

Header

Audio
Rot-Grüner Sieg in den Baselbieter Gemeinden - Beispiel Pratteln
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 11.02.2020.
abspielen. Laufzeit 04:08 Minuten.
Inhalt

Gemeindewahlen im Baselbiet Grün gewinnt - auch in der Agglomeration

Bei den Gemeindewahlen am Sonntag hat sich der Trend zu mehr Grün bestätigt - auch in Pratteln. Kein Einzelfall.

Die Grünen waren am Sonntag erneut Sieger bei den Wahlen. Nach den Landrats- und den Nationalratswahlen im 2019 konnten die Grünen auch auf Gemeindeebene zulegen – insbesondere in den Agglomerationsgemeinden wie Pratteln: Hier haben SP und Grüne, die sich in Pratteln in der Ortspartei «Unabhängige Pratteln» zusammengeschlossen haben, neu eine Mehrheit im Gemeinde- UND im Einwohnerrat.

Für den neuen Grünen Gemeinderat Philipp Schoch ist klar, dass man in Pratteln den neuen Trend spüren wird. «Es wird viel zu viel gebaut in der Gemeinde. Ich gehe davon aus, dass sich diese Bautätigkeit verlangsamen wird», sagt Schoch, der als ehemaliger Landratspräsident über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist. Nicht nur seine Bekanntheit habe ihm jedoch zu seinem Wahlsieg verholfen, ist Schoch überzeugt. «Mehr Nachhaltigkeit, mehr Grün und nicht nur das schnelle Geld. Dies ist ein Trend in ganz Europa», freut sich Schoch.

Agglo rutscht nach links

Auch der amtierende Gemeindepräsident Stephan Burgunder (FDP) sieht diesen Trend. Er betont, dass man schon heute in Pratteln viel für die Nachhaltigkeit tue, beispielsweise beim Quartierplan zu einer neuen Überbauung beim Bahnhof, wo deutlich weniger Parkplätze gebaut werden sollen als bei anderen Bauprojekten. Burgunder glaubt nicht, dass sich mit den neuen politischen Mehrheiten in Pratteln viel ändern wird: «Gerade im Gemeinderat spielt die Parteizugehörigkeit nur eine untergeordnete Rolle. Man muss Lösungen gemeinsam suchen, die dann auch in einer allfälligen Volksabstimmung überzeugen.»

Den Trend zu mehr grün in den Agglomerationsgemeinden stellt Politologe Michael Herrmann derweil auch in anderen Teilen der Schweiz fest. Die grüne Welle habe auch die Agglo-Gemeinden erfasst, beispielsweise rund um Bern oder Zürich. In Pratteln spielten aber auch andere Faktoren eine Rolle: «Es gab eine Phase, in der in den Agglogemeinden die Zuwanderung ein grosses Thema war und die SVP profitierte. Nun gibt es eine gegenteilige Entwicklung.»

In Pratteln haben SP und Grüne übrigens bei den Wahlen am Sonntag am stärksten zugelegt. In den anderen vier Gemeinden mit Einwohnerräten wie Allschwil, Binningen, Liestal und Reinach war der Linksrutsch weniger ausgeprägt – aber dennoch deutlich spürbar.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus Basel BasellandLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen