Zum Inhalt springen
Inhalt

Gemischte Bilanz Basler Herbstmesse 2018 geht zu Ende

Nach einem verhaltenen Start folgten bessere Messetage, sagt Messe-Chef Daniel Arni.

Messebahn in der Luft
Legende: Das Chaos-Pendel (links) blieb am Dienstag in der ersten Messewoche nach einem Stromausfall stehen. Keystone

Am Sonntagabend ist die Herbstmesse 2018 Geschichte - auf dem Petersplatz dauert die «Mäss» noch bis am Dienstag. Daniel Arni, Leiter Messen und Märkte beim Kanton zieht eine positive Bilanz. «Nach einem verhaltenen Start legte das Besucheraufkommen zu.» Am mittleren und am letzten Wochenende sei der Publikumsandrang sogar ausserordentlich gross gewesen.

Die technischen Probleme mit der neuen Messebahn «Chaos Pendel» trübe seine Bilanz nicht, sagt Arni. Die Bahn blieb am Dienstag in der ersten Woche stehen, die Fahrgäste mussten von Hand befreit werden. Sonst habe es keine Zwischenfälle gegeben, so Arni. Angesprochen auf die negativen Reaktionen einzelner Standbetreiber in Zeitungsartikeln sagt er: «Es gibt immer wieder solche, die nicht zufrieden sind. Es kommt halt auch sehr auf das Produkt an, das verkauft wird.»

Für Arni war diese die letzte Herbstmesse als Leiter, ab Dezember ist er neuer Leiter der Basler Allmendverwaltung. Wehmut komme bei ihm am letzten Tag dennoch nicht auf. «Es geht darum, dass bis am Schluss alles klappt. Darauf fokussiere ich mich nun.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.