Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Das Dach der historischen Perronhalle wird Stück um Stück saniert. Die Arbeiten beginnen bei der Post-Passerelle. abspielen. Laufzeit 04:19 Minuten.
04:19 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.04.2019.
Inhalt

Grossbaustelle Bahnhof SBB sanieren historische Perronhallen im Basler Bahnhof

Insgesamt werden 34 Millionen Franken investiert, um die Lebensdauer der Hallen um weitere 60 Jahre zu verlängern.

Die Perronhalle des Basler Bahnhofs wurde in den ersten Jahren des 20. Jahrhunderts gebaut und ist somit über 100 Jahre alt. Dieses Alter spüren die Eisenkonstruktion und die Holzelemente des Hallendachs. Deshalb unterziehen sie die SBB jetzt einer Rundum-Sanierung. In den nächsten Jahren investiert die Bahn 34 Millionen Franken, um die Lebensdauer der Hallen um weitere 60 Jahre zu verlängern.

Für die Sanierungsarbeiten wurde in 10 Metern Höhe eine Arbeitsbühne von der Grösse eines Fussballfeldes errichtet. Von hier aus wird der Eisenkonstruktion ein neuer Korrosionsschutz verpasst und werden die Holzelemente erneuert oder wo nötig ersetzt.

Bauen in vier Etappen

Da die Perronhalle geschützt ist, wurden diese Arbeiten mit dem Denkmalschutz abgesprochen. Diese Zusammenarbeit sei intensiv gewesen, sagt SBB-Projektleiter Thomas Holthuisen: «Wir haben uns nicht so schnell gefunden, aber wir haben uns gefunden.»

Ausgeführt werden die Arbeiten in vier Etappen. Dabei wird die Arbeitsbühne im Jahresrhythmus von der Post-Passerelle Richtung Bahnhof SNCF verschoben.

Moderne Beleuchtung

Die aufwändigen Sanierungsarbeiten nutzen die SBB auch für die Modernisierung verschiedener Anlagen. So soll eine neue Beleuchtung für bessere Lichtverhältnisse sorgen, neue Lautsprecher die Verständlichkeit der Durchsagen verbessern und die Anzeigetafeln werden digitalisiert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.