Zum Inhalt springen

Header

Audio
Der Grosse Rar bewilligt neue Polleranlagen
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 20.02.2019.
abspielen. Laufzeit 01:00 Minuten.
Inhalt

Grosser Rat Basel erhält weitere Poller

Sechs neue Poller-Anlagen sollen für mehr Sicherheit sorgen. Der Grosse Rat bewilligte rund 2,5 Millionen Franken.

Anfang 2016 wurde die erste Poller-Anlage in der Basler Innenstadt beim Spalenberg installiert. Seither haben sich die Zahl verbotener Zufahrten spürbar reduziert.

Nun kommen weitere Anlagen dazu: Neue Poller sind vorgesehen an Fischmarkt/Stadthausgasse, Freie Strasse, Rittergasse, Kasernenstrasse sowie in der Steinenvorstadt, dort an Ein- und Ausfahrt.

Der Grosse Rat beschloss die Pläne mit 76 gegen 6 Stimmen bei 3 Enthaltungen. Einzig die SVP votierte dagegen: Polleranlagen seien eine «schlechte Idee», ihre Beschilderung verschandle das Stadtbild. Dass keine Debatte stattfand, könnte am sehr umfassenden Bericht der Umwelt-, Verkehrs- und Energiekommission (Uvek) liegen; diese war klar dafür.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Patrick Riederer  (Spaddel)
    Da die Leute glauben ihnen ist alles erlaubt sind diese Poller leider ein nötiges Übel.
    Finde es aber eine pragmatische und gute Lösung.
  • Kommentar von Adi Berger  (Adi B.)
    Die Poller würden ja auch ohne diese Plakatwände als Signalisation völlig ausreichen. Man könnte ja noch die ganzen massgeblichen Texte von Gesetzen und Verordnungen abbilden. Hier wiehert mal wieder ein Schlachtross von Amtsschimmel.
    1. Antwort von Patrik Müller  (P.Müller)
      And sehe ich richtig, dass die Warn- und Hinweistafeln erst nach den Poller kommen? Also wenn ich sozusagen bereits darübergedonnert bin?
      Demnächst stellen die Basler die Einbahn- oder Fahrverbotsschilder auch erst am Strassenende auf...