Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio «Es war eine grosse Ehre, den Kanton zu repräsentieren» abspielen. Laufzeit 05:47 Minuten.
05:47 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 17.01.2018.
Inhalt

Grosser Rat Joel Thüring, der Mann der 250 Apéros

Der SVP-Politiker absolvierte in seinem Amtsjahr als Parlamentspräsident ein Mammutprogramm an offiziellen Anlässen.

Eine offizielle Statistik gibt es nicht, aber die Vermutung liegt nahe, dass kaum je ein Grossratspräsident dermassen viele Anlässe besucht hat wie Joël Thüring. Rund 250 Auftritte absolvierte er in seinem Amtsjahr.

Für den SVP-Politiker war dies nicht bloss ein Pflichtprogramm. «Ich habe die ganze Breite des gesellschaftlichen Lebens in Basel kennengelernt», sagt Thüring im SRF-Interview. Er habe dies als Bereicherung empfunden.

Schrille Töne bekämpfen

Das Repräsentieren lag Thüring in seinem Amtsjahr sichtbar am Herzen. «Es ist eine wahnsinnig grosse Ehre und ein erhabenes Gefühl, den Kanton und das Parlament zu repräsentieren.»

In seiner Abschiedsrede im Grossen Rat, die er am Mittwoch hielt, formulierte er sein persönliches Anliegen für die kommenden Monate. Er hoffe, dass sich das Verhältnis zwischen Basel-Stadt und Baselland wieder verbessere. Schrille Töne gegenüber dem Nachbarkanton würden niemandem etwas bringen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?