Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Direktionsverteilung im Baselbiet abspielen. Laufzeit 02:40 Minuten.
02:40 min, aus Regionaljournal Basel Baselland vom 02.04.2019.
Inhalt

Basel Baselland Grüner Isaac Reber wird Baudirektor, Justiz für Kathrin Schweizer

Wechsel im Baselbieter Regierungsrat. Der Grüne Isaac Reber wechselt von der Sicherheitdirektion in die Baudirektion.

Kaum ist der Baselbieter Regierungsrat gewählt, werden auch schon die Karten respektive die verschiedenen Direktionen neu verteilt. Anton Lauber (CVP), Finanzdirektor, Monica Gschwind (FDP), Bildung, Sport und Kultur, und Thomas Weber (SVP), Volkswirtschaft und Gesundheit, bleiben in ihren Direktionen. Der Grüne Isaac Reber aber wechselt von der Sicherheitsdirektion in die Bau- und Umweltschutzdirektion. Die frisch gewählte SP-Regierungsrätin Kathrin Schweizer erbt damit von Reber die Sicherheitsdirektion.

Bei seiner Wahl noch ein rotes Tuch für Bürgerliche

Dass von den amtierenden Regierungsräten lediglich Isaac Reber die Direktion wechselt, kommt nicht überraschend. Im Vorfeld hatten die amtierenden Regierungsräte angekündigt, sie möchten in ihren Direktionen bleiben. Allerdings hielt sich bis zum Schluss hartnäckig das Gerücht, dass viele Bürgerliche sich Thomas Weber als Baudirektor wünschen. Denn noch 2011 als der Grüne Isaac Reber überraschend in die Regierung gewählt wurde und als ausgebildeter Raumplaner für die Bau- und Umweltschutzdirektion prädestiniert gewesen wäre, verhinderten die Bürgerlichen mit vereinten Kräften noch den grünen Baudirektor.

Offensichtlich ist die Vorstellung, dass ein Grüner die Baudirektion leitet, für viele Bürgerliche inzwischen aber kein Schreckgespenst mehr. Zumindest erklärt die neu gewählte SP-Regierungsrätin Kathrin Schweizer gegenüber dem Regionaljournal Basel, die Sitzung mit der Neuverteilung sei sehr harmonisch verlaufen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.