Zum Inhalt springen

Header

Audio
Herbstgast Salomé Jantz im Interview
abspielen. Laufzeit 16:21 Minuten.
Inhalt

Herbstgast Salomé Jantz «Es gibt einen Kult um diese Person mit dem roten Schnauz»

Die Basler Schauspielerin gehört zum Ensemble, das ab November den HD-Soldaten Läppli nach 30 Jahren wieder auf die Theaterbühne bringt.

Er gehört zum Schweizer Kulturgut: HD-Soldat Läppli. Der Basler Schauspieler Alfred Rasser brachte ihn 1945 erstmals auf die Bühne, sein Sohn Roland spielte die Rolle später. Nun, nach 30 Jahren Unterbruch, kommt er wieder auf die Bühne: im Theater Fauteuil in Basel, das Alfred Rasser gegründet hat.

Die Basler Schauspielerin Salomé Jantz ist Teil des Ensembles, das dem Läppli neues Leben einhaucht. Sie freut sich auf die Premiere am 9. November. Der Ansturm auf die Tickets der mehr als 50 Vorstellungen ist riesig. Salomé Jantz ist davon nicht überrascht, wie sie im Herbstgast-Gespräch sagt: «Bei vielen Leuten löst das Nostalgie aus. Sie sind mit dem Läppli aufgewachsen. Ich glaube, es gibt einen Kult um diesen Person mit dem roten Schnauz.»

Drei verschiedene Rollen

Salomé Jantz spielt im HD Läppli gleich drei Rollen: Fräulein Rösli, das Läpplis Zimmer gemietet ist, während er im Militär ist. Frau Hürlimann, die Läppli in Schaffhausen ein Zimmer vermietet. Und sie spielt ein Dienstmädchen. Dabei redet sie in drei verschiedenen Dialekten. Es gelte, ein Gefühl für verschiedene Dialekte zu entwickeln. Das gelinge ihr ganz gut. «Auch wenn ein Walliser schon hören würde, dass ich keine Walliserin bin.»

Dass Salomé Jantz beim HD Läppli mitspielt, ist kein Zufall. Sie gehört seit zehn Jahren zum festen Ensemble des Theaters Fauteuil. Ebenfalls im Fauteuil zu sehen ist sie jeweils bei der Vorfasnachtsveranstaltung Pfyfferli.

Mit dem Mann auf der Bühne

Seit knapp fünf Jahren steht sie zudem mit ihrem Mann, David Bröckelmann, auf der Bühne mit einem gemeinsamen Programm. «Ich mag Tisch» war das erste Programm, im kommenden Frühling hat das zweite Programm Premiere. Speziell daran ist, dass Salomé Jantz und David Bröckelmann dabei verschiedene bekannte Personen parodieren. So schlüpfen sie an einem Abend in mehr als 25 verschiedene Rollen.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?