Zum Inhalt springen

Header

Audio
Familie Sahin zusammen mit Kuratorin und Künstlerin Kitty Schaertlin
abspielen. Laufzeit 11:37 Minuten.
Inhalt

Herbstgast «Wir freuen uns jeden Tag über die Flaggen an unserem Haus»

Familie Sahin wohnt im Liestaler Weiermatt-Hochaus und ist Teil einer Kunstaktion.

Sie sind nicht zu übersehen. Die 110 Landesflaggen am Weiermatt-Hochhaus im Liestaler Fraumattquartier. Die Installation ist Teil der Skulpturenausstellung «Visionen 19».

Blick auf den Weiermattwohnblock mit 110 Flaggen an der Fassade
Legende: zvg

Mit dem Werk von Künstler Christoph Flückiger soll ein Zeichen gesetzt werden, dass an diesem Ort viele Nationen friedlich zusammenleben.

Blich au den Weiermatt-Wohnblock mit den Landesflaggen
Legende: SRF

Im vierten Stock wohnen Maria und Erdal Sahin Napolitano. Sie ist Italienerin, er stammt aus der Türkei. Vor ihrer Wohnung hängen die Flaggen von Indien, Luxemburg und Laos. «International kommt hier alles zusammen», schwärmt Erdal Sahin.

Vier Personen auf dem Balkon.
Legende: SRF

Schwiegertochter Manuela Sahin (dritte von links) wohnt in Füllinsdorf und freut sich darüber, dass ihre Schwiegereltern Teil des Kunstprojektes sind. «Jetzt kann ich sagen, meine Schwiegereltern wohnen im Block mit den Landesflaggen.»

Vier Personen stehen auf einem Wohnblockbalkon und schauen uns an.
Legende: SRF

Kitty Schaertlin, rechts im Bild, hat die Skulpturenausstellung «Visionen 19» zusammen mit Peter Thommen kuratiert. Sie hat das Kunstwerk von Christoph Flückiger umgesetzt. Der Künstler selber verstarb im Frühjahr 2019. Kitty Schaertlin: «Christoph Flückiger ging es darum Flagge zu zeigen. Die Aussage ist einfach: wir müssen mit den Ausländern zusammenleben und auch umgekehrt.»

Vier Personen stehen auf einem Balkon und schauen in die Kamera.
Legende: SRF

Im Weiermatt-Wohnblock leben Leute aus 12 verschiedene Nationen. «Wir haben ein gutes Auskommen. Man lässt sich in Ruhe», sagt Maria Sahin. Das Kunstprojekt «Flagge zeigen» hat daran nicht viel verändert. Es sei auch nicht zu zusätzlichen Kontakten gekommen, beschreibt das Ehepaar Sahin die Situation.

Interviewsituation mit der Familie Sahin
Legende: SRF

Maria und Erdal Sahin Napolitano leben selber eine multikulturelle Familie. Als sie sich vor 38 Jahren kennen lernten, sprach keiner der beiden die je andere Sprache. Und auch auf Deutsch konnten sie sich nicht verständigen. Sie sind das Beispiel, dass man sich auch ohne Sprache verstehen kann. Erdal Sahin: «Es war die Liebe, die uns zusammengeführt hat. Und manchmal half die Schwester meiner Frau als Dolmetscherin.»

Weiermatt-Hochhaus von aussen
Legende: zvg

Die Familie Sahin wünscht sich, dass die Beflaggung über die Kunstausstellung hinaus am Haus hängen bleibt. «Das wäre sehr schön.»

Darüber müsste die Wohngenossenschaft Weiermatt entscheiden. Der Vorstand hat sich dazu aber noch keine Gedanken gemacht. Die Ausstellung dauert bis Mai 2020. Bis im nächsten Frühling bleibt der Wohnblock farbig.

Skulpturenausstellung «Visionen 19»

Drei Schiffscontainer zu einem Kunstwerk aufgeschichtet
Legende:zvg

Über dem Strassentunnel der A22 zwischen Liestal und Frenkendorf/Füllinsdorf sind entlang des Velowegs rund zwei Dutzend Kunstwerke installiert. Sie bleiben ein ganzes Jahr stehen und nehmen alle das Ausstellungsthema «Visionen» auf. Daniel Gaemperle hat beispielsweise mit drei Schiffscontainer einen «Baselbieter Triumphbogen» gebildet. «Flagge zeigen» von Christoph Flückiger ist das grösste Werk. 110 Landesfahnen und Flaggen von internationalen Organisationen hängen an einem Weiermatt-Wohnblock. Die Ausstellung «Visionen 19» bleibt offen bis am 9. Mai 2020.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?