Zum Inhalt springen

Hochwasser Pegel am Rhein bei Basel bleibt hoch

Der Pegel hat in der Nacht auf Dienstag den Höchststand erreicht. Weil die Zuflüsse aber noch viel Wasser führen, geht der Wasserstand nur langsam zurück

Legende: Video Hochwasser in Basel abspielen. Laufzeit 1:29 Minuten.
Aus News-Clip vom 23.01.2018.

Der Höchststand hat der Rhein bei Basel um 2 Uhr in der Nacht auf Dienstag erreicht. Laut den Prognosen des Bundes soll der Pegel nun zurückgehen.

Pegeldiagramm
Legende: Der Pegelstand unterhalb des Kraftwerks Birsfelden am Dienstag um 7 Uhr zeigt, dass der Pegel nur langsam zurückgeht. Bundesamt für Umwelt , Link öffnet in einem neuen Fenster

Auch Silvio Moser, Pikettdienst Hochwasser im Kanton Aargau rechnet mit sinkenden Wasserständen am Rhein, und anderen Flüssen. Die Situation entspanne sich jedoch nur langsam, auch weil die Thur, ein Zufluss des Rheins, derzeit noch viel Wasser führt.

Gesperrt bleibt der Rhein für die Schifffahrt. Am Dienstagmorgen stand der Rheinpegel bei 871 Zentimetern, wie der Homepage der Schweizerischen Rheinhäfen mit Sitz in Basel zu entnehmen war. Damit ist nicht nur die Schifffahrt zwischen Basel und Birsfelden gesperrt, sondern auch zwischen Basel und Kembs (F).

Bücherschiff musste zügeln

Das Hochwasser hat auch Auswirkungen auf das Basler Jugendbücherschiff. Dieses ist nicht mehr bei der Schifflände stationiert, sondern beim Rheinhafen in Kleinhüningen.

Grund: Die Schifflände als zentralste Basler Anlegestelle liegt an der Aussenseite einer Krümmung des Rheins, einem so genannten «Prallhang», und ist so der Kraft der Strömung voll ausgesetzt. Der Rheinhafen hingegen liegt am Gleithang am anderen Ufer und ist weniger exponiert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.